Rödental am Rand des Thüringer Wald

Rödental hat alles zu bieten, was eine Reise entlang der Spielzeugstraße zum unvergesslichen Erlebnis macht. In der Hauptsehenswürdigkeit, dem Schloss Rosenau wurde Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha geboren, der spätere Prinzgemahl der britischen Königin Victoria. Ihm zu Ehren nennt sich die Stadt auch „Prinz Albert Stadt“.

Rödental ist eine der jüngsten Städte Bayerns mit ausgedehnten Waldgebieten wie dem Mönchrödener Forst oder der Einberger Schweiz. Auf gut markierten Wegen kann man dieses Gebiet entweder zu Fuß oder mit dem Rad erforschen. Auch der Froschgrundsee bietet zahlreiche Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung.

Bereits seit fast 200 Jahren kann die Region um Rödental als Industriestandort bezeichnet werden. Bekannt wurde Rödental durch die berühmten Hummel-Figuren, die in alle Welt verschickt wurden. Ein weiterer, historischer gewachsener Wirtschaftsschwerpunkt stellt die Puppen- und Spielwarenherstellung dar.

Einen besonderen Höhepunkt im Veranstaltungsreigen der Stadt Rödental sind die herrlichen Konzerte, die entweder im Marmorsaal des Schlosses Rosenau oder im Rathaussaal stattfinden. Durch das sehr beeindruckende Ambiente des Marmorsaales werden diese Konzerte zu einem unvergesslichen Ereignis.

Schloss Rosenau liegt malerisch über dem Tal der Itz inmitten eines englisch-romantischen Landschaftsgarten nordöstlich von Coburg. Herzog Ernst I. von Sachsen-Coburg-Saalfeld ließ den im Kern mittelalterlichen Bau von 1808 bis 1817 im neugotischen Stil zum Sommersitz umgestalten. Beachtenswert sind der dreischiffige Marmorsaal und die mit stark farbigen Wanddekorationen und originalen Wiener Biedermeiermöbeln ausgestalteten Wohnräume. Im umgebenden Landschaftspark mit „Schwanensee“ und „Prinzenweiher“ haben sich u.a. die Orangerie, das Teehaus (heute Parkrestaurant), die Turniersäule (Sonnenuhr) sowie Reste der Eremitage erhalten.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Europäische Glasmuseum, St. Johannis, Kloster Mönchröden oder die Christuskirche Mönchröden.
Aber auch viel Natur gibt es in Rödental. In den herrlichen Wäldern kann man Wandern oder mit dem Mountainbike unterwegs sein und für Radwanderer gibt es ein gutes Netz an Radwegen. Wandern ist besonders in der Einberger Schweiz ein Genuss. Mit ihren zahlreichen markanten Sandsteinformationen wie der Teufelskanzel oder dem Teufelsbrunnen umgibt den Wald eine mystische Aura. Und ganz mutige können dann auch die Saulochklamm durchwandern.

Ein ganz besonderes Highlight für Individualtouristen ist der neue Wohnmobilstellplatz, der am Fuße des Schlosses Rosenau angelegt wurde. Insgesamt 30 Wohnmobile können den Platz ganzjährig anfahren. Fußläufig ist ein uriger Biergarten zu erreichen, genauso wie Sportanlagen, ein Supermarkt und Gastronomie. Und vom Wanderweg, der direkt am Stellplatz vorbeiführt, aus, kann Rödental in alle Himmelsrichtungen erkundet werden.

Tourist Information
Stadt Rödental
96472 Rödental

T: 09563-9636

M: info@roedental.de
W: www.roedental.de

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner