Mainburg, „Herz“ und heimliche Hauptstadt der Hallertau

Ziemlich genau im Zentrum der Hallertau liegt Mainburg, ein historisches, am Flüsschen Abens gelgenes Städtchen, in dem der Marktplatz mit dem historischen Rathaus, die Liebfrauenkirche und der Marienbrunnen als Wahrzeichen gelten. Das Rathaus, das mit einer schönen Giebelfassade, Rundbogenarkaden und einem Erkerturm aufwartet, entstand 1756, nachdem das alte Rathaus an derselben Stelle niedergebrannt war. In dem Gebäude waren in früheren Zeiten unter anderem die Schranne (der Getreidemarkt) und immerhin noch bis 1964 die Hopfenwaage untergebracht. Auf dem Salvatorberg oberhalb des Rathauses steht das Kloster Mainburg mit seiner barocken Kirche St. Peter und Paul.

Das Thema Hopfen ist in Mainburg allgegenwärtig. So beginnt beispielsweise an der Infosäule am Mainburger Griesplatz der Erlebnispfad „Hopfen & Bier“. Im Stadtmuseum erfahren Besucher Wissenswertes über die Stadtgeschichte und den Hopfenanbau. Auf dem Volksfestplatz findet seit über siebzig Jahren das traditionelle Hopfenfest statt, das stets mit dem Ausmarsch der Vereine und Ehrengäste vom Marktplatz zum Festzelt beginnt. Vier Tage lang wird dann in der Stadt ein buntes Programm für Jung und Alt geboten. Seit 2012 wird außerdem Jahr für Jahr am traditionellen Hopfenfest-Sonntag die Hallertauer Bierkönigin gekrönt.

Stadt Mainburg
Marktplatz 1-4
84048 Mainburg

T: 08751 704-0

M: verwaltung@mainburg.de
W: https://www.mainburg.de/

 

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner